Navigation überspringenSitemap anzeigen

Schmiedekunst in Niederösterreich – Unsere Kunstschmiede

1959 wurde die Schmiede als Huf- und Wagenschmiede in Berndorf in Niederösterreich gegründet. Legte Franz Panzenböck sein Hauptaugenmerk zu Beginn noch auf den Hufbeschlag und Reparaturarbeiten, so wurde bald das Betätigungsfeld auf Geländer und Tore erweitert.

1978 übernahm Engelbert Panzenböck die Geschicke des Unternehmens und sein Vater Franz widmete sich ausschließlich dem Hufbeschlag. Die Produktion wurde schon in den Jahren zuvor immer mehr auf Zäune, Tore und Geländer umgestellt und auf der Wiener Messe wurden zum ersten Mal die Produkte der Schmiedekunst präsentiert.

1996 Eintritt von Michael Panzenböck in das Unternehmen.

2001 Beginn des Neubaus der Produktions- und Bürogebäude am heutigen Standort in Berndorf / St. Veit in Niederösterreich.

2004 Übersiedelung von Produktion, Büro und Verkaufsräumen.

2010 übernahm Michael Panzenböck den Betrieb für Schmiedekunst in Niederösterreich. Er leitet die Schmiede in dritter Generation mit der Unterstützung seiner Frau Andrea in der Kundenbetreuung und im Büro. Vater Engelbert Panzenböck, der das Unternehmen drei Jahrzehnte leitete, kann mit seiner Erfahrung in der Schmiedekunst unterstützen.

Michael Panzenböck und seine Mitarbeiter fertigen Schmiedekunst in traditionellen und modernen Arbeitstechniken. Dazu zählen Gartentore und Gartenzäune, Fenstergitter, Geländer für Balkone, Stiegen und Brüstungen, Überdachungen, Carports, Leuchten und vieles mehr.

Zusätzlich zur Schmiedekunst wurden der Verkauf und Service von Hörmann Toren mit Tousek Torantrieb für den Privat- und Industriebereich in Niederösterreich übernommen.

Gruppenfoto
Kunstschmiede Panzenböck Gebäude

Schmiedekunst ist unsere Leidenschaft – Unser Team


Wir sind ein flexibles Team, das klein genug ist, um effizient zu arbeiten und groß genug ist, um flexibel zu sein und Spezialisten in der Schmiedekunst zu haben. In unserer Kunstschmiede in Niederösterreich sind vier Mitarbeiter für die Produktion zuständig, dazu kommen zwei Monteure, ein Lackierer, eine Büroangestellte und ein Lehrling, der zum Schmied ausgebildet wird.

Über Michael Panzenböck

Nach der HTL für Elektrotechnik arbeitete Michael Panzenböck drei Jahre lang in der technischen Planung und im Vertrieb. Danach begann er eine Lehre zum Schmied und absolvierte schließlich die Meisterprüfung. Zur Fortbildung besuchte er unter anderem den Mastro-Kurs im europäischen Zentrum Venedig für die Berufe der Denkmalpflege und hat sich mit Leidenschaft der Schmiedekunst verschrieben.

Michael Panzenböck
Kunstschmiede Panzenböck e.U. - Logo
Zum Seitenanfang